Leben im Durchgangsheim

Die Unikos ging in das Durchgangsheim in Weinfelden.   

Wir teilten uns auf in zwei Gruppen. Die eine Gruppe ging in den Klassenraum des Durchgangsheims. Die zweite Gruppe durfte zu einer Führung durchs Durchgangsheim. Im Klassenraum warteten schon vier Flüchtlinge aus Afghanistan und ein Praktikant. Wir bekamen ein Arbeitsblatt, auf dem in Deutsch Fragen standen. Jeweils ein Flüchtling schrieb den Satz auf Farsi an die Wandtafel und wir konnten ihn abschreiben. Dann kamen sie zu uns und zeigten uns, wie unsere eigene Antwort auf Farsi hiess. Zum Beispiel: Wo wohnst du? – in St. Gallen. Und diese Antwort (St. Gallen) schrieben sie uns vor und wir konnten es abschreiben. Zuletzt konnten wir ihnen Fragen stellen. Dann wechselten die Gruppen.